GPT-4, DALL-E 2, Whisper für alle: OpenAI öffnet KI-Tools für Allgemeinheit

GPT-4, DALL-E 2, Whisper für alle: OpenAI öffnet KI-Tools für Allgemeinheit Foto

OpenAI hat die allgemeine Verfügbarkeit von GPT-4 vor einigen Tagen bekannt gegeben. Entsprechend würden OpenAI-API-Entwickler ab sofort Zugang zu GPT-4 erhalten. Aber das Unternehmen plant den Zugang für neue Entwickler bis Ende des Monats zu öffnen. OpenAI wird dann schrittweise die Verfügbarkeitsgrenzen erhöhen, basierend auf der Verfügbarkeit von Rechenleistung. Das Textgenerierungsmodell / Sprachmodell basierend auf Künstlicher Intelligenz GPT-4 ist eine Verbesserung gegenüber seinem Vorgänger GPT-3.5, da es Text einschließlich Code erzeugen kann und sowohl Bild- als auch Texteingabe akzeptiert.

GPT-4 ist jedoch nicht frei von Schwächen. Wie andere generative KI-Modelle kann es Fakten „halluzinieren“ und Denkfehler machen. GPT-4 wurde mit öffentlich zugänglichen Daten trainiert, einschließlich Daten von öffentlichen Webseiten und lizenzierten Daten, was zu rechtlichen Problemen führen könnte, da unter anderem die Quellen nicht klar definiert sind. Auch im Bereich IT-Sicherheit können schwerwiegende Probleme auftauchen wie dem Einschleusen von Sicherheitslücken in den generierten Code. OpenAI plant, Entwicklern noch in diesem Jahr die Möglichkeit zu geben, GPT-4 und GPT-3.5 Turbo mit eigenen Daten zu verfeinern, ähnlich wie bei anderen textgenerierenden Modellen.

OpenAI kündigte auch die allgemeine Verfügbarkeit seines Bildgenerierungsmodells DALL-E 2 und seines Sprach-zu-Text-Modells Whisper über entsprechende APIs an. Das Unternehmen plant, ältere Modelle, die über seine API verfügbar sind, aus dem Verkehr zu ziehen, um die Rechenkapazität zu optimieren. Ab dem 4. Januar 2024 werden ältere Modelle wie GPT-3 und seine Derivate durch neue „Basis-GPT-3“-Modelle ersetzt, von denen erwartet wird, dass sie recheneffizienter sind. Entwickler, die die alten Modelle verwenden, müssen ihre Integrationen bis zum 4. Januar manuell aktualisieren und die Ersetzungen an die neuen Basis-GPT-3-Modelle anpassen, wenn sie diese weiterhin verwenden wollen. Mit der Umstellung ändern sich auch die Kosten und damit die Preise für die Nutzer, teilweise massiv.

Dieser Artikel erschien am und wurde am aktualisiert.
Veranstaltungstipp! Wir laden Sie ein zum kostenlosen Event: KI im Fokus

In eigener Sache: Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich rasant. Um stets auf dem Laufenden zu halten, führen wir (ich) einen monatlichen Online-Impuls im und beim Digitalzentrum Zukunftskultur durch. Immer am letzten Donnerstag im Monat präsentieren wir in der kostenlosen Veranstaltung „KI im Fokus: Up to date in 30 Minuten“ interessante Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz des letzten Monats und das kurz und knapp in einer halben Stunde.

Der nächste Termin von KI im Fokus ist am 29. Mai 2024 (ausnahmsweise Mittwoch) von 12 Uhr bis 12:30 Uhr. Melden Sie noch heute an. Die Teilnahme ist kostenlos:
Nach oben scrollen