18.10.2005 - ‚Abholung on demand’: Die Verbindung von Online- und Offline-Handel ermöglicht neue Optionen für die Kunden.

‚Abholung on demand’: Die Verbindung von Online- und Offline-Handel ermöglicht neue Optionen für die Kunden.

Online-Shopping macht Spaß, ist praktisch und man kann so das eine oder andere Schnäppchen machen. Doch bei vielen potentiellen Nutzern überwiegt immer noch die Angst vor dubiosen Anbietern und überhöhten Versandkosten. Im Internet bestellen und dann vor Ort abholen - also ‚Abholung on demand’ - verspricht das Hamburger Unternehmen . Bei diesem Geschäftsmodell entfalle das mulmige Gefühl, einem Unbekanntem Geld zu überweisen, erklärt Lydia Sowada von Nurtec.

Der Nutzer sucht sich das gewünschte Produkte im Online-Shop aus und innerhalb der nächsten 24 Stunden sollte es dann im realen Laden zum Abholen bereitstehen. Bezahlt wird bei der Abholung, also entfallen auch die Versandkosten. Anscheinend wurde das Modell gut angenommen, denn aufgrund der großen Nachfrage habe man die Zahl der Mitarbeiter verdoppelt, so Sowada. Der Haken an dem Angebot ist allerdings, dass der Service nur in Hamburg angeboten wird, aber vielleicht findet dieses Geschäftsmodell ja noch Nachahmer - praktisch wäre es allemal.

 


Zahlmoral nach Offline-Art 17.10.2005 - Wundermittel Online-Coupons?
Zahlmoral nach Offline-Art 13.10.2005 - B2C-Portale im Aufwind
Zahlmoral nach Offline-Art 10.10.2005 - Netz schiebt Geschäfte an
Zahlmoral nach Offline-Art 30.09.2005 - Preis vs. Zufriedenheit
Zahlmoral nach Offline-Art 20.09.2005 - Zahlmoral nach Offline-Art


Mehr Infos zum Thema 'Online-Shopping'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN