Gartner Hype Cycle: Bis 2027 sind KI-Coding-Tools etabliert

Gartner Hype Cycle: Bis 2027 sind KI-Coding-Tools etabliert Foto

Laut dem aktuellen Hype Cycle von Gartner für das Thema Software Engineering werden Zukunftstechnologien wie KI-gestützte Softwareentwicklung, KI-Coding-Assistenten und Plattform-Engineering in den nächsten zwei bis fünf Jahren weit verbreitet sein. Dave Micko, Senior Director Analyst bei Gartner, betont in einer Veröffentlichung, dass diese Technologien die Entwicklung, das Testen und den Betrieb von Software revolutionieren und die Nachfrage nach verantwortungsvoller KI verstärken werden. Plattform-Engineering wird zudem dazu beitragen, dass Erkenntnisse aus bestehenden Systemen in neue Entwicklungen einfließen.

Die Technologien befinden sich aktuell auf dem Höhepunkt übertriebener Erwartungen, doch ihr potenzieller Einfluss auf das Software-Engineering in den kommenden Jahren könnte signifikante Auswirkungen auf Unternehmensmodelle haben und neue Strategien und Taktiken vorantreiben. KI-Coding-Assistenten werden demnach voraussichtlich bis 2027 von 50 Prozent der Softwareingenieure in Unternehmen genutzt, im Vergleich zu weniger als fünf Prozent heute. Diese Tools, basierend auf fortschrittlichen Modellen, können komplexe und umfangreiche Vorschläge generieren und so die Produktivität der Entwickler steigern.

Aufgrund des übersteigenden Softwarebedarfs gegenüber den Kapazitäten vieler Firmen fühlen sich Entwickler oft überfordert und finden wenig Freude an ihrer Arbeit. KI-Coding-Assistenten können jedoch als Beschleuniger dienen, die Produktivität und Zufriedenheit der Entwickler erhöhen, indem sie Routineaufgaben übernehmen und es den Entwicklern ermöglichen, sich auf wertvollere Aufgaben zu konzentrieren.

Die KI-gestützte Softwareentwicklung automatisiert durch AIASE-Tools (AI-Augmented Software Engineering) routinemäßige und repetitive Aufgaben, wie das Erstellen von Testcodes und Dokumentationen. Dadurch können Softwareingenieure ihre Zeit und Kreativität auf hochwertige Aktivitäten wie die Funktionsentwicklung konzentrieren. AIASE bietet auch Vorteile für Qualitätsteams, indem es sie bei der Entwicklung von selbstheilenden Tests und bei der Identifikation und Lösung von Problemen unterstützt.

Plattform-Engineering, ein weiterer wichtiger Bereich, hilft Unternehmen, die Komplexität ihres Technologie-Ökosystems zu bewältigen. Es stellt sicher, dass Plattform-Teams konsistente, integrierte und sichere Plattformen für Entwicklungs- und Produktteams bereitstellen. Gartner prognostiziert, dass bis 2026 80 % der Softwareentwicklungsunternehmen Plattformteams einrichten werden, die als interne Anbieter von wiederverwendbaren Services und Tools fungieren.

Dieser Artikel erschien am und wurde am aktualisiert.
Veranstaltungstipp! Wir laden Sie ein zum kostenlosen Event: KI im Fokus

In eigener Sache: Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich rasant. Um stets auf dem Laufenden zu halten, führen wir (ich) einen monatlichen Online-Impuls im und beim Digitalzentrum Zukunftskultur durch. Immer am letzten Donnerstag im Monat präsentieren wir in der kostenlosen Veranstaltung „KI im Fokus: Up to date in 30 Minuten“ interessante Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz des letzten Monats und das kurz und knapp in einer halben Stunde.

Der nächste Termin von KI im Fokus ist am 29. Mai 2024 (ausnahmsweise Mittwoch) von 12 Uhr bis 12:30 Uhr. Melden Sie noch heute an. Die Teilnahme ist kostenlos:
Nach oben scrollen