OpenAI GPT-Store startet: Chatbots teilen & nutzen

OpenAI hat nach mehreren Verzögerungen den GPT-Store eingeführt, eine Plattform, die das Potenzial von ChatGPT erweitert und Nutzern ermöglicht, ihre eigenen Chatbots zu teilen und zu nutzen. Ursprünglich für November geplant, wurde der Start des Stores mehrfach verschoben, zuletzt auf Januar. Seit der Ankündigung des GPT-Builder-Programms im November haben laut OpenAI Nutzer mehr als drei Millionen individuelle GPTs erstellt, wobei OpenAI plant, wöchentlich besonders nützliche GPTs im Store hervorzuheben.

Was sind die GPTs und wie kommen sie in den Store

Nur Abonnenten der kostenpflichtigen Versionen von OpenAI können eigene GPTs erstellen und nutzen. Der Store steht Benutzern von ChatGPT Plus, Team und Enterprise zur Verfügung. OpenAI kündigte außerdem ein Programm zur Umsatzbeteiligung an, das im ersten Quartal starten soll. GPT-Ersteller werden auf Basis der Benutzerinteraktion mit ihren Chatbots entlohnt, allerdings stehen Details zu diesem Programm noch aus.

Vor der Eröffnung des GPT-Stores führte OpenAI ein neues Überprüfungsverfahren ein, um sicherzustellen, dass benutzerdefinierte GPTs den Richtlinien des Unternehmens entsprechen. Zudem aktualisierte das Unternehmen das Meldesystem für GPTs, die als schädlich oder unsicher angesehen werden.

Mit dem Start hat OpenAI einige der ersten GPTs besonders hervorgehoben, die angelehnt an die bisherigen Plugins scheinen:

  • Personalisierte Wanderwegeempfehlungen von AllTrails
  • Durchsuchen und Zusammenfassen von Ergebnissen aus 200 Millionen wissenschaftlichen Arbeiten mit Consensus
  • Erweitern Sie Ihre Programmierkenntnisse mit dem Code Tutor von Khan Academy
  • Entwerfen Sie Präsentationen oder Social Posts mit Canva
  • Finden Sie Ihre nächste Lektüre mit Books
  • Mathematik und Naturwissenschaften mit dem CK-12 Flexi AI Tutor erlernen

Interessant wird sicherlich auch die Einführung von ChatGPT Team, einer kostenpflichtigen Version von ChatGPT, die für kleinere Teams bis zu 150 Personen konzipiert ist. ChatGPT Team, das $25 pro Monat und Benutzer bei jährlicher Abrechnung oder $30 pro Monat und Benutzer bei monatlicher Abrechnung kostet, bietet Zugang zu GPT-4, DALL-E 3 und erweiterten Datenanalysefunktionen. Wichtig ist, dass OpenAI versichert, die Daten und Konversationen von ChatGPT Team nicht für das Training eigener Modelle zu verwenden. Abonnenten können benutzerdefinierte GPTs für spezifische Teambedürfnisse erstellen oder andere GPTs aus dem Store nutzen.

Insgesamt erweitert der GPT-Store die Möglichkeiten von ChatGPT und bildet ein Ökosystem, das über das hinausgeht, was OpenAI direkt für Kunden entwickelt.

Dieser Artikel erschien am und wurde am aktualisiert.
Veranstaltungstipp! Wir laden Sie ein zum kostenlosen Event: KI im Fokus

In eigener Sache: Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich rasant. Um stets auf dem Laufenden zu halten, führen wir (ich) einen monatlichen Online-Impuls im und beim Digitalzentrum Zukunftskultur durch. Immer am letzten Donnerstag im Monat präsentieren wir in der kostenlosen Veranstaltung „KI im Fokus: Up to date in 30 Minuten“ interessante Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz des letzten Monats und das kurz und knapp in einer halben Stunde.

Der nächste Termin von KI im Fokus ist am 29. Mai 2024 (ausnahmsweise Mittwoch) von 12 Uhr bis 12:30 Uhr. Melden Sie noch heute an. Die Teilnahme ist kostenlos:
Nach oben scrollen