• Pressemeldung
  • Boon von Wirecard: mobile Bezahllösung jetzt via Apple Pay in Irland verfügbar

Boon von Wirecard: mobile Bezahllösung jetzt via Apple Pay in Irland verfügbar

R Aktualisiert:

Wirecard führt heute boon mit Apple Pay in Irland ein, so dass Zahlungen schnell und bequem auf einfache, sichere und private Weise getätigt werden können. Nach der Einführung in England, Frankreich und in der Schweiz, ist Irland nun der vierte Markt, auf dem boon mit Apple Pay genutzt werden kann. Die voll digitalisierte mobile Bezahl-App ermöglicht ihren Kunden mobile Zahlungen, die unabhängig von Banken oder Netz-Betreibern getätigt werden können.

Boon basiert auf einer digitalen Prepaid-Mastercard, die von Wirecard Card Solutions herausgegeben wird. Mit dieser virtuellen Kreditkarte können Nutzer ihr Konto per Banküberweisung, Debit- oder Kreditkarte aufladen. Die App ermöglicht Smartphone-Zahlungen an jedem NFC-fähigen Kassenterminal, das MasterCard Kontaktlos akzeptiert. Die boon-App hat eine intuitive Benutzeroberfläche und ein frisches Design, das einen modernen, individuellen Lifestyle verkörpert.

Sicherheit und Datenschutz stehen im Mittelpunkt von Apple Pay. Wenn Sie eine Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay benutzen, werden die eigentlichen Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Device Account Number erstellt, verschlüsselt und im Secure Element Ihres Geräts sicher gespeichert. Jede Transaktion wird mit einem einmaligen, transaktionsspezifischen dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

"Durch die Einführung von boon mit Apple Pay in Irland kommen noch mehr Nutzer in Europa in den Genuss einer neuen Dimension mobiler Zahlungen, ohne Kunde einer bestimmten Bank zu sein. Anwenderfreundlichkeit macht boon zu einer hochmodernen Bezahllösung", sagte Georg von Waldenfels, Executive Vice President Consumer Solutions bei Wirecard.

Apple Pay ist leicht einzurichten, und Nutzer kommen auch weiterhin in den Genuss aller Prämien und Vorteile, die von Kredit- und Debitkarten geboten werden. In Läden funktioniert Apple Pay mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und späteren Versionen, iPhone SE und Apple Watch.

Über Wirecard:

Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI).

Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.