News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr

Nachhaltiges Drucken für eine beste Ökobilanz

J Aktualisiert:

In unserem täglichen Leben hat die Nachhaltigkeit bereits Einzug gehalten; es ist heute selbstverständlich, beispielsweise LED-Leuchten zu verwenden, die wesentlich weniger Strom verbrauchen als herkömmliche Leuchtmittel. Wir trennen unseren Müll, waschen selbst Kochwäsche nur noch bei 60 Grad, vermeiden es, an der Kasse im Supermarkt den Einkauf in Plastiktüten zu verpacken, fahren kurze Strecken mit dem Fahrrad und lassen das Auto so oft es geht in der Garage oder im Carport stehen. Kurzum, bei jedem von uns fängt die Ressourcenschonung im Kleinen an.

Heute ist jedoch auch für viele Druckereien und andere Wirtschaftsbetriebe Nachhaltigkeit nicht mehr nur ein Schlagwort. Etliche Druckbetriebe sind bereits auf FSC zertifizierte Papiere umgestiegen und haben den Anteil der herkömmlichen Papiere stark senken können. Dass zu einer nachhaltigen Unternehmensphilosophie weitere soziale, ökologische und ökonomische Aspekte zwingend dazugehören, zeigt das Beispiel der Druckerei Lokay aus Reinheim in Hessen.

Traum der „grünen Druckerei“ verwirklicht

Bereits 2010 wurde das Unternehmen zum ersten Mal als Umweltdruckerei und Familienbetrieb des Jahres mit dem Druck&Medien Award ausgezeichnet. Anfang November 2015 ist die Druckerei in Berlin erneut ausgezeichnet worden; der Druck&Medien-Award ist der anspruchsvollste Wettbewerb der Druckbranche, deshalb ist Lokay besonders stolz und glücklich darüber, dass sich das Unternehmen hier durchsetzen konnte. Die konsequente Entwicklung – von den ersten strategischen Schritten vor über zehn Jahren bis zur ökologischen Sanierung der Druckerei im Jahr 2014 – hat die Jury überzeugt.

Die Druckerei gibt es seit 1932 und heute sind dort rund 30 Mitarbeiter beschäftigt. Für die Geschäftsführung und die Mannschaft ist Nachhaltigkeit eine ganzheitliche Angelegenheit, die sich in allen Bereichen des Lebens abspielt: auf dem Weg zum Arbeitsplatz und zurück, in der Produktion, in der Logistik und beim Versand wie auch im privaten Lebensbereich der Menschen.

Inhaber Ralf Lokay und Prokurist Thomas Fleckenstein sind sich sicher, dass die Realisierung einer nachhaltigen Medienproduktion in Kombination mit einer individuellen Nachhaltigkeitsstrategie Wettbewerbsvorteile für das Unternehmen sichert. So wirken sich reduzierte Kosten, optimierte Prozesse, Energierückgewinnung, weniger Makulatur und ein reduzierter Abfall direkt auf den Gewinn aus.

Beide wissen, dass Nachhaltigkeit nicht durch einige gezielte Maßnahmen zu erreichen ist, sondern dass dieses Ziel in der Unternehmensphilosophie fest verankert sein muss. Erst dann wird Nachhaltigkeit auch wirklich gelebt, die sich in folgende Bereiche gliedert: Vermeidung, Reduzierung und Ausgleichung. Bestehende und vor allem nachfolgende Generationen sollen durch diese Lebens- und Arbeitsweise geschützt und sensibilisiert werden, um den verschwenderischen Umgang mit Ressourcen jeglicher Art zu beenden.

Für Druckereien sind besonders folgende Maßnahmen umsetzbar:

  • Energieeffizienz – Energie einsparen
  • Moderner Maschinenpark
  • Wärmerückgewinnung
  • Klimakompensiertes Drucken
  • FSC und PEFC Zertifikat
  • GreenLogistics
  • Papierreste der Wiederverwertung zuführen
  • Keine aufwendigen Verpackungen
  • Abfallmanagement
  • EMAS Zertifizierung
  • Papiere aus der eigenen Region bevorzugen
  • Einsatz von Papieren aus nachweislich nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC)
  • Chemie- und wasserlose Druckplattenbelichtung
  • CO2-Emissionen reduzieren
  • QMS-Systeme
  • Einsatz von Recyclingpapieren (Umweltzeichen Blauer Engel)
  • Ökostrom oder selbst erzeugter Strom
  • Alkoholfreier oder zumindest alkoholreduzierter Druckprozess
  • ISO 9001 Zertifizierung
  • Wasserloser Offsetdruck

Nachhaltiger Umgang sichert eigenen Unternehmenserfolg

Lokay und Fleckenstein sehen es als ihre Aufgabe an, nachhaltig für den Umweltschutz und -erhalt einzutreten; letztendlich tut dies auch den Familien und ihnen selbst gut. Beide wissen, dass es ein langer Weg ist, das Unternehmen in eine »nachhaltige, grüne Druckerei« zu verwandeln. Dieser Ansporn treibt sie weiter an – beide bezeichnen sich nicht als typischen „Öko“, möchten jedoch aktiv ihren Beitrag für eine bessere Umwelt leisten.

Und der heutige Stand spricht für sich – Lokay konnte bereits etliche Aspekte aus der obigen Liste umsetzen. Sämtliche ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte stehen dabei gleichberechtigt im Zentrum des unternehmerischen Handelns. Die Kunden der Druckerei profitieren von Produkten und Lösungen mit Nachhaltigkeitsgarantie. Ein schöner Nebeneffekt, die Printsachen sind nicht teurer als konventionell gefertigte Drucksachen. So finden sich verschiedene Drucksachen auch im Online-Shop von Lokay – hier können umweltbewusste Unternehmen und Privatpersonen direkt rund um die Uhr ihre Bestellungen aufgeben. Lokay garantiert auch hier zertifizierte Papiere, eine umweltfreundliche Herstellung, die ausschließliche Nutzung von grünem Strom und einen klimaneutralen Versand.

Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.