News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr
  • Pressemeldung
  • Paid-Content: Wirecard und CGI unterstützen Verlagsgruppe Handelsblatt

Paid-Content: Wirecard und CGI unterstützen Verlagsgruppe Handelsblatt

R Aktualisiert:
Der Zahlungsspezialist Wirecard und das IT-Beratungshaus CGI haben für die Verlagsgruppe Handelsblatt, das führende Medienhaus für Wirtschafts- und Finanzinformationen in Deutschland, gemeinsam eine Paid-Content-Plattform mit integriertem Bezahlmodell realisiert. So haben die Leserinnen und Leser mit dem Digitalpass die Möglichkeit, auf alle Premium-Angebote des Handelsblatts zu einem Preis und mit einem Login zugreifen zu können. Dazu zählen alle Premium-Artikel auf der Webseite, das Handelsblatt-Archiv, die Handelsblatt-Dossiers, das Handelsblatt ePaper sowie die digitale Tageszeitung Handelsblatt Live. Das entsprechende E-Commerce-System wurde mit Unterstützung von CGI aufgesetzt; die Zahlungsabwicklung per Kreditkarte und alternativen Bezahlmethoden stellt Wirecard zur Verfügung, ebenso wie die Kartenakzeptanz (Acquiring).
Viele Verlage verfügen mittlerweile über ein E-Commerce-System, haben aber keine integrierte Bezahllösung. CGI hat daher speziell für Medienunternehmen die Paid-Content-Plattform 'Customer 360 for Media' entwickelt. Als Spezialist für den elektronischen Zahlungsverkehr unterstützt Wirecard dieses Modell mit einem Bezahlsystem.

Die von der Verlagsgruppe Handelsblatt implementierte Lösung unterstützt alle wichtigen Funktionen für die Darstellung von Medieninhalten sowie die gängigen Paywall-Arten. Den Kern der Plattform bildet ein E-Commerce-Shop zur optimierten Vermarktung medialer Online- wie Offline-Angebote.

"CGI unterstützt Medienunternehmen wie die Verlagsgruppe Handelsblatt dabei, die digitale Transformation voranzutreiben", sagt Torsten Straß, Senior Vice President CGI Germany. "Unsere Paid-Content-Plattform 'Customer 360 for Media' liefert alle Werkzeuge, um die digitale Agenda von Verlagshäusern umzusetzen. Dabei ergänzt das Payment-Modell von Wirecard unsere digitale Wertschöpfungskette optimal."

Michael Brinkmann, Executive Vice President Partnermanagement bei Wirecard, erläutert: "Gemeinsam mit CGI bieten wir Lösungen aus einer Hand mit modernster Technologie und innovativen Bankdienstleistungen bis hin zur Systemintegration. So entstehen echte End-to-End-Lösungen und Mehrwerte für den Kunden. Die Verlage profitieren von einer integrierten Plattform-Lösung mit einem äußerst flexibel integrierten Bezahlmodell."

CGI und Wirecard begegnen mit der Paid-Content-Plattform dem digitalen Umbruch in der Medienwelt. Durch die Einführung eines neuen Erlösmodells in Verbindung mit der Individualisierung von Angeboten und einem E-Commerce-Shop erhalten Verlage eine Infrastruktur, mit der sie ihr Geschäftsmodell an die Herausforderungen einer digitalen Medienwelt anpassen können.

Wirecard und CGI arbeiten bereits seit einigen Jahren zusammen. Durch die Kooperation wurden viele Kundenprojekte erfolgreich im Markt etabliert.

Über Wirecard:

Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI).

Über CGI:

Die 1976 gegründete CGI Group Inc. ist der fünftgrößte unabhängige Anbieter von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen weltweit. Mit rund 65.000 Mitarbeitern an Standorten und in Global-Delivery-Zentren in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum bietet CGI ein breites Portfolio an Dienstleistungen - einschließlich Business- und IT-Beratung auf höchstem Niveau, Systemintegration, Anwendungsentwicklung und -wartung, Infrastruktur Management sowie 150 IP-basierte Services und Business-Lösungen. Der Jahresumsatz von CGI beträgt über 10 Milliarden Kanadische Dollar, bei einem Auftragsbestand von mehr als 20 Milliarden Kanadischen Dollar. CGI-Aktien sind an der TSX (GIB.A) sowie an der NYSE (GIB) notiert.
Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.