News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr

PSI Products nimmt PIM-Implementierung selbst in die Hand

J Aktualisiert:

PSI Products entscheidet sich für das Customer Enablement Program (CEP) zur weitgehend selbstständigen Implementierung eines Product Information Management (PIM)-Systems

„Wir haben uns für CEP entschieden, da der Ansatz uns den entscheidenden Vorteil für einen frühen und intensiven Know-how Aufbau bietet. Unser Projektteam setzt sich von Beginn an mit allen Anforderungen auseinander und bekommt mit einem persönlichen Guide hervorragende Schulungen. Da wir das Projekt auch unabhängig und selbständig steuern können, sind wir sehr flexibel in der Umsetzung und das bietet eine optimale Basis für eine erfolgreiche Umsetzung in unserem Unternehmen, so Connie Grumser, Marketing Manager bei PSI.

Die PSI Product GmbH ist Spezialanbieter von hochwertigem Zubehör im Rohrleitungs-, Tief- und Anlagenbau sowie der gesamten Versorgungsindustrie. Die bestmöglichsten Angebote für die Kunden werden durch hauseigene Produkte mit Standardkomponenten ergänzt und somit wird viel Sortimentsvielfalt geschaffen. Für eine konsistente Bereitstellung qualitativ hochwertiger und stets aktueller Produktdaten hat sich PSI für ein PIM-System entschieden.

Das Customer Enablement Program (CEP)

2020 von der SDZeCOM konzipiert, erhielt das Customer Enablement Program den Innovationspreis-IT in der Kategorie Services. Mit der Erfahrung aus zahlreichen PIM-Implementierungen, hat der Systemarchitekt und Systemintegrator SDZeCOM mit dem CEP-Ansatz eine Alternative zu klassischen Implementierungsprojekten für Unternehmen geschaffen, die ein PIM-Projekt gerne selbst in die Hand nehmen wollen.

Der CEP-Ansatz ermöglicht dabei den weitgehend selbständigen Aufbau eines PIM-Systems. Gleichzeitig profitiert der Kunde von den Erfahrungen der SDZeCOM. Somit können Unternehmen sich nachhaltig Expertenwissen erarbeiten und aufbauen. Dabei können die eigenen Kapazitäten flexibel eingesetzt und das Projektvorgehen an Budget und Zeit angepasst werden. Der CEP-Ansatz unterstützt darüber hinaus Unternehmen, die bereits ein PIM-System implementiert haben, durch Beratung aber auch Weiterentwicklung des Systems.

„Damit die Einführung der PIM-Lösung ein Erfolg wird, unterstützt SDZeCOM mit speziell dafür entwickelten Trainings und dafür ausgebildeten Guides. Verschiedene und auch optionale Services sowie definierte Quality Gates, mit denen regelmäßig der Projekterfolg überwacht wird, ermöglichen ein hohes Maß an Qualität und Sicherheit.“, so Artur Riedmann, Business Consultant der SDZeCOM und CEP-Experte.

Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.