News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr
  • Pressemeldung
  • Internet World: Zahlungslösung von heidelpay erlaubt komfortable und absolut sichere Kreditkartenzahlungen trotz starker Authentifizierung

Internet World: Zahlungslösung von heidelpay erlaubt komfortable und absolut sichere Kreditkartenzahlungen trotz starker Authentifizierung

M Aktualisiert:

Die Heidelberger Payment GmbH, kurz: heidelpay, ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Zahlungsinstitut für alle gängigen Zahlungsverfahren im Internet (www.heidelpay.de), präsentiert auf der Internet World (1. und 2. März 2016; Messe München; Halle B6, Stand A 052) ihre neue Lösung für Kreditkartenzahlungen. Im Zuge der EBA-Leitlinien zur Sicherheit von Onlinezahlungen, die auf den SecuRe Pay-Empfehlungen basieren, hat die BaFin neue Vorgaben für Internetzahlungen in Form der MaSI (Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen) erlassen: Bei Transaktionen per Kreditkarte müssen sich Onlineshopper zukünftig stärker als bisher authentifizieren, etwa indem sie zusätzlich ein Passwort eingeben. Welche Vorteile die Zahlungslösung von heidelpay hier bietet, erläutert das Zahlungsinstitut  im Rahmen eines persönlichen Gesprächs auf der Internet World.

Noch einfacher bezahlen dank Stammkundenfunktion
Die Zahlungslösung von heidelpay umfasst auch eine besonders komfortable Stammkundenfunktion: Die Bezahldaten registrierter Kunden sind unter Beachtung aktuellster Sicherheitsanforderungen hinterlegt, sodass Konsumenten im Onlineshop ganz bequem bezahlen können – ohne die erneute lästige Eingabe von Daten wie bspw. der 16-stelligen Kreditkartennummer. Ein weiterer Vorteil: Dank der heidelpay Zahlungsgarantie sind neben Transaktionen per Rechnungskauf und Lastschrift nun auch Kreditkartenzahlungen gesichert. Damit sind Shopbetreiber vor Zahlungsausfällen jederzeit geschützt.

MaSi betrifft insbesondere Kreditkartenzahlungen
Von der seit November 2015 in Deutschland gültigen MaSi-Regelung sind – bezogen auf die gängigen Bezahlverfahren – insbesondere Zahlungen per Kreditkarte betroffen, da Zahlungsmittel wie Sofortüberweisung üblicherweise bereits zwei Identifizierungsmerkmale (Kontodaten und Passwort/Pin/Tan) erfordern. Das in Deutschland übliche Lastschriftverfahren ohne E-Mandat hat die BaFin von den MaSi-Richtlinien ausgenommen. Weitere Informationen zu MaSi gibt es unter https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Rundschreiben/2015/rs_1504_ba_MA_Internetzahlungen.html.

Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.